All Posts By

susannemarx

Baltic Sea Tourism Center – Förderantrag South Baltic Programme

By | Englisch, EU-Projekte, Fördermittel, Projektmanagement, Tourismus

Im 1. Call des South Baltic Programme im Dezember 2015 wurde der Projektantrag „Baltic Sea Tourism Center“ unter Federführung des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern (Lead Partner) eingereicht, mit Expertise begleitet durch die Unternehmensberatung Susanne Marx (Projektentwicklung, Moderation etc.).

Auszug:

„The objective of the project is an improved cross-border tourism communication and cooperation facilitated by a permanent service unit – the Baltic Sea Tourism Center. It associates the tourism stakeholders and promotes sustainable, responsible and innovative tourism in the SBR as an intermediate on operational level between the strategic, political decision makers and the tourism industry. This new approach will also result into a new set-up of the Baltic Sea Tourism Forum, as a yearly networking and think-tank event. In the project a committed and experienced group of partners from all SBR countries will investigate and implement joint structures, strategy and pilot services for various target groups in the regional scope of the SBR and prepare for a later roll-out to the entire Baltic Sea region after the South Baltic project ends. Selected pilot services, like a capacity building programme for tourism professionals, tourism SMEs and tour operators and processes for regular market data reports shall produce best-practices to demonstrate the capabilities of the BSTC for future partners/members. As a flagship project, the BSTC directly implements the EUSBSR action plan and will have a considerable impact on sustainable tourism development in the region.“

Foto: TMV

BalticMuseums LOVEit

BalticMuseums LOVEit – Projektantrag Südliche Ostsee

By | Englisch, EU-Projekte, Fördermittel, Projektmanagement, Tourismus

Im Dezember 2015 hat das BalticMuseums Konsortium um den Lead Partner Fachhochschule Stralsund den Projektantrag „BalticMuseums LOVEit“ im EU Programm Südliche Ostsee eingereicht. Die Förderentscheidung seitens der EU wird Ende April 2016 erwartet. Gemeinsam mit Partnern aus Dänemark, Schweden, Deutschland, Polen und Litauen sowie weiteren assoziierten Partnern aus Russland, der Niederlande und Estland sollen IT Trends für Museen und Attraktionen an der Ostseeküste nutzbar gemacht werden.

Auszug:

“BalticMuseums LOVEit” addresses the challenge to enable staff of coastal attractions is to love IT and that their visitors love it. Starting with capacity building , the project partners gain knowledge in the User Experience (UX) concept, focussing on a comprehensive visitor experience. The project helps attractions to exploit major IT trends identified in the opinion-leading Horizon Report Museums Edition 2015. The project provides tools to enable attractions to offer tours with a Bring Your Own Device strategy using recently emerging Multi-channel ePlatforms. These software services make eGuide offers scalable working on manifold devices of visitors. The project addresses the trend of Gamification with an innovative approach of Game Jam events in attractions.“

Foto: Susanne Marx

mycow_5_Jahre

MyCow Biofleisch seit 5 Jahren

By | Existenzgründung, Lebensmittel

Jubiläum für MyCow Biofleisch: im Frühjahr 2010 ging die Webseite von MyCow Biofleisch online – nun liegen 5 spannende Jahre hinter uns – mit tollen neuen Kontakten, zahlreichen genussvollen Momenten und natürlich auch einigen Herausforderungen. Ein großes Dankeschön an alle, die uns auf unserem Weg begleiten!

Wir, das sind Susanne Marx und Familie, die 2008 die Idee von Biofleisch mit Biografie als Start-Up entwickelt haben.

mycow_5_Jahre_Slider

Ein kleiner Blick zurück:

Gemeinsam mit Bio-Bauern aus Mecklenburg Vorpommern und Brandenburg, der Erzeugergemeinschaft Seenland-Müritz und der Fleischerei Thönes Natur entwickelten wir das Konzept von mycow.de, mit welchem wir 2008 sowohl den Business Plan Wettbewerb Mecklenburg-Vorpommern als auch einen Preis im Bundeswettbewerb Multimedia gewonnen haben.

2010 starten wir dann nach vielen Gesprächen, Planungen, Höhen und Tiefen, kreativer und praktischer Arbeit mit mycow.de und können schnell Kunden aus ganz Deutschland gewinnen, zunächst mit einem Angebot von ausschließlich Bio-Rindfleisch.

2011 gewinnen wir den Website Award Mecklenburg-Vorpommern.

2012 haben wir seit 2012 auch Bio-Fleisch vom Weideschwein und vom Bio-Lamm.

2013 erweitern wir unser Sortiment um diverse Wurstsorten.

2014 kommen weitere Wurstsorten sowie Bio-Speck hinzu. Die Webseite wird neu aufgesetzt.

Wir arbeiten von einem kleinen Dorf in der Nähe der Hansestadt Rostock im Norden Deutschlands, ein Ladengeschäft haben wir nicht. Die Tiere wachsen in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg auf, umgeben von Natur, Ruhe und sauberer Luft.

Axanthos_pro_webseite

Webseite Axanthos pro Akademie

By | Marketing, Projektmanagement

Der Online Auftritt der Akademie für Unternehmens- und Personalentwicklung in Rostock wurde optisch, redaktionell und technisch neu gestaltet. Im Fokus ist der Bereich Tipps, in dem das Team um Annegret Naumann, Geschäftsführerin der Axanthos pro Akademie GmbH, regelmäßig hilfreiche Hinweise zu Themen wie Konfliktmanagement, Zeitmanagement oder Mitarbeitergespräche gibt. Unternehmen, Führungskräfte und Personal Manager werden mit Coaching, Seminaren, Interim Management oder Einzelberatung in Entwicklungsprozsessen begleitet. Zusätzlich veranstaltet die Axanthos pro Akademie den Rhetorik Club in Rostock – die Elite Speaker.

Die Erstellung der Webseite mit Konzeption und Redaktion übernahm Susanne Marx, Unternehmensberaterin aus Rostock, die technische Betreuung Daniel Weihmann.

Susanne Marx BalticMuseusm

BalticMuseums in Brussels

By | EU-Projekte, Präsentationen, Projektmanagement, Tourismus

BalticMuseums represented by Susanne Marx at European Tourism Conference. Successful cooperation in coastal and maritime tourism in Europe was the topic of the  European conference: „Smart cooperation in coastal and maritime tourism – Encouraging transnational partnerships through clusters and networks“ in  Brussels, 20 January 2015.

The European Commission had invited speakers from all the European coastal areas to demonstrate their experiences with local and transnational cooperation and their visions for the future. The BalticMuseusms projects were presented by Susanne Marx, BalticMuseums information manager on behalf of Stralsund University of Applied Sciences. Not only the successfully launched eGuides were presented, but also the technical means applied for cooperation and mutual promotion, the developed skills of team members and the vision for both a regionally and a content-wise enhanced cooperation at the crossroads of ICT, museum services and tourism. About 230 representatives of clusters and networks, national and regional representatives, nautical associations, cruise, chambers of commerce and SMEs from all European countries took part in the conference. Mr. Pedro Ortùn, Director in charge of Service industries at the European Commission, emphasised the importance of cooperation even beyond competition, the need to exploit ICT and the cooperation across industries with the common target of smart and sustainable growth.

Presentation of Susanne Marx, BalticMuseums information manager: „BalticMuseums – Overcoming seasonality in coastal and maritime tourism by building partnerships. A Blue Growth network for Europe?“.

Baltic Museums

BalticMuseums erhält weitere EU Mittel

By | EU-Projekte, Fördermittel, Projektmanagement

Im Januar 2015 erhielt die Fachhochschule Stralsund den Zuschlag der Europäischen Union über zusätzliche Fördermittel in Höhe von gut 100.000 Euro für ihr internationales Projekt „BalticMuseums 2.0 Plus“. Die Einführung von mehrsprachigen, elektronischen Besucherführern (eGuides) in Meeresmuseen steht im Mittelpunkt der grenzübergreifenden Projektarbeit, an der unter Federführung der Fachhochschule Stralsund auch das Deutsche Meeresmuseum sowie Partner aus Polen, Litauen, Russland und Schweden beteiligt sind. „Die weitere Förderung unseres Projektes ist eine großartige Anerkennung für unsere bisher geleistete Arbeit“, freut sich Professor Michael Klotz (Fachhochschule Stralsund). Die verlängerte Projektlaufzeit bis April 2015 werden die Partner nutzen, um ihre Erfahrungen der eGuide Entwicklung an Fachkollegen im In- und Ausland weiterzugeben, das Angebot der eGuides für Besucher zu bewerben und weitere Projektideen an der Schnittstelle von IT, Museumsservices und Tourismus für die Zukunft zu schmieden.

Weitere Informationen:

Susanne Marx

Information Officer BalticMuseums 2.0 Plus

03844 8901399

mycow Biofleisch Website

Biofleisch Versand mycow.de mit neuer Webseite

By | Kommunikation, Lebensmittel

Neuer Look für exzellentes Fleisch aus Mecklenburg-Vorpommern: unter www.mycow.de finden Sie nun die neue Webseite für Bio Fleisch vom Rind, Schwein und Lamm zum online Bestellen. Nach einigen Jahren haben wir viel zum Thema Bio Fleisch zusammen getragen: Rezepte, Bauernhöfe, Rinderrassen, Wein und vieles mehr. Mit der neuen Seite finden diese Infos einen neuen und übersichtlicheren Platz.

www.mycow.de

Verein Benitz

Neuer Internet-Auftritt für Gemeindeverein

By | Kommunikation, Sonstiges

Im Mai 2014 wurde die neue Internetseite des Vereins „Miteinander Benitz Brookhusen e.V.“ gestartet. Unter www.verein-benitz-mv.de gibt es ab sofort Terminankündigungen, Fotos der Veranstaltungen und Berichte über die zahlreichen Gemeinde-Projekte.

Auszug: „Ein aktives Gemeindeleben liegt uns in Benitz und Brookhusen am Herzen. Alle Bürgerinnen und Bürger von Benitz und Brookhusen sind eingeladen, die Aktivitäten in unserem Wohnort mit zu gestalten. Viele Veranstaltungen organisieren wir mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern aus unserem Ort. Dadurch wird insbesondere Kindern, Jugendlichen und Rentnern ein sinnvolles Freizeit-Angebot in unserer Gemeinde geboten. Kreativ, sportlich oder unterhaltsam geht es in unserem Gemeindezentrum und den Gemeindeflächen zu – immer mit einer großen Portion Spaß. Viele Veranstaltungen des Vereins gehören zu den jährlichen Höhepunkten für unsere Einwohner, aber auch für Freunde und Gäste.“

www.verein-benitz-mv.de

BalticMuseums: Project Meeting in Marianowo

By | Englisch, EU-Projekte, Fördermittel, Kommunikation

From 21 to 23 May, the „BalticMuseums 2.0 Plus“ – team worked on actual topics of the project at the creative atmosphere of the village Marianowo in Poland. The starting project extension with eGuide labs at all museum locations, specific trainings for the new partner in Karlskrona and the involvement of Associated Partners were part of the discussion, next to dissemination activities and administrative topics. A special focus was on a creative workshop for future ideas of information and communication challenges and tools in the oceanographic museums. The discussion proofed once again the similarity of challenges in the different countries and revealed the great potential of solving them together. A great THANKS to the team from Szczecin University, first and foremost to Agniezska Miluniec, for the great organisation of the project meeting!