BalticMuseums erhält weitere EU Mittel

Im Januar 2015 erhielt die Fachhochschule Stralsund den Zuschlag der Europäischen Union über zusätzliche Fördermittel in Höhe von gut 100.000 Euro für ihr internationales Projekt „BalticMuseums 2.0 Plus“. Die Einführung von mehrsprachigen, elektronischen Besucherführern (eGuides) in Meeresmuseen steht im Mittelpunkt der grenzübergreifenden Projektarbeit, an der unter Federführung der Fachhochschule Stralsund auch das Deutsche Meeresmuseum sowie Partner aus Polen, Litauen, Russland und Schweden beteiligt sind. „Die weitere Förderung unseres Projektes ist eine großartige Anerkennung für unsere bisher geleistete Arbeit“, freut sich Professor Michael Klotz (Fachhochschule Stralsund). Die verlängerte Projektlaufzeit bis April 2015 werden die Partner nutzen, um ihre Erfahrungen der eGuide Entwicklung an Fachkollegen im In- und Ausland weiterzugeben, das Angebot der eGuides für Besucher zu bewerben und weitere Projektideen an der Schnittstelle von IT, Museumsservices und Tourismus für die Zukunft zu schmieden.

Weitere Informationen:

Susanne Marx

Information Officer BalticMuseums 2.0 Plus

03844 8901399